Liebespaar auf einem Karussel

Heiraten light – der neue Beziehungsstatus

Bist du gerade in einer neuen Beziehung, glücklich und sehr verliebt? Ja? Auch schon an Heiraten gedacht? Oder vielleicht bis du geschieden und hast einen neuen Partner an deiner Seite? Dann lies unbedingt weiter.

Wir haben nämlich über Heiraten neu nachgedacht und festgestellt: eine neue Lösung muss her. Diese möchten wir dir heute einmal vorstellen. Zu jeder neuen Lösung muss es allerdings auch ein Problem geben. Nun gut, wir wollen nicht so hart ins Gericht gehen und deswegen bewerten wir das vermeintliche Problem nicht als Problem. Dennoch ist uns etwas “Bemerkenswertes” aufgefallen: In 2018 wurden 448.000 Ehen in Deutschland geschlossen, im gleichen Jahr wurden 148.000 Ehen geschieden. Rund ein Drittel aller Ehen. Ähnlich sah es in den Vorjahren aus. Heftig!

 

Rosenbund – der neue Beziehungsstatus

Wir bieten Freie Trauungen. Aber nicht nur das, wir bieten Trauungszeremonien für Menschen, die im Leben vielleicht schon einiges durchgemacht haben. Wir unterstützen sie auf unsere Art, glücklich zu sein und zu bleiben. Die Rosenbund-Trauung ist eine smarte Alternative zur standesamtlichen Eheschließung. Aber noch viel mehr: es ist ein neuer Beziehungsstatus. Ein Partnerbündnis muss nicht immer gleich endgültig und gesetzlich verankert sein. Auf die Hintergründe möchte ich hier weiter eingehen.

 

Das vermeintliche Problem

Wie schon weiter oben erwähnt halten Rund ein Drittel aller Ehen nicht. Am Anfang in der großen Verliebtheitsphase wollen wir mit unserem Partner die Welt erobern, wir wissen, Er oder Sie ist der Richtige. Wir lieben, wir geben uns hin, wir vertrauen. Vielleicht gibt es ab und zu Meinungsverschiedenheiten oder kleinere Zoffs, aber auch das gehört dazu. Es ist alles wunderbar.

Irgendwann ist es dann so weit, man will den nächsten Schritt in der Zweisamkeit gehen und sich aneinander binden. Man entscheidet sich dafür, das ganze Leben miteinander zu verbringen. Nicht nur die nächsten Jahre oder den nächsten Lebensabschnitt, nein – das GANZE Leben! Vor dem Traualtar wird versprochen und geschworen. Vielleicht auch insgeheim an die Absicherung der Rente oder das Alter gedacht. Alles legitime Gründe, sich an einen Menschen bis ans Lebensende zu binden. Alles gut!

Die Realität zeigt jedoch gnadenlos, dass –  egal ob aus Liebe oder zur Absicherung der Rente – dieses “Konzept” nur bedingt funktioniert. Um bei unserem Beispiel zu bleiben, funktionierte es nämlich bei 148.000 Paaren, also knapp 300.000 Menschen allein in 2018 NICHT. Die Zahlen sprechen für sich.

 

Der unfassbare Druck

Klar, am Anfang ist alles leicht, wunderbar und schön – vielleicht auch viele Jahre lang. Wenn man darüber nachdenkt zu heiraten, denkt man dann eigentlich auch darüber nach, dass ein Mensch sich durch seine Erlebnisse, Schicksale, Empfindungen und durch seine persönliche Entwicklung verändern kann? Glauben wir dann wirklich noch daran, dass eine Ehe, ein Leben lang bestehen kann? Ganz ehrlich? Wir Menschen und auch unsere Beziehungen sind verletzbar. Oft (nicht immer, aber oft) bleiben Paare dann nur noch aus Gewohnheit zusammen, aus Angst, dass sie alleine nicht bestehen können oder weil es bequem ist. Ist das die Liebe, die man sich am Anfang erhofft hat? Natürlich betrifft das nicht alle und Glückwunsch, wenn Ihr einen Lebens-Partner habt, mit dem es einfach perfekt funktioniert. Kommentiert gerne, was euer Rezept ist.

 

Scheitern  – alles ist eine Frage der Perspektive

Lassen wir mal eine gescheiterte Ehe “gut ausgehen”, indem wir das Paar scheiden lassen. Vielleicht liebt einer der beiden den anderen immer noch, aber sie können nicht mit- und auch nicht ohne einander. Am Ende befreien sie sich aus der verzwickten Situation, sie beschließen, getrennte Wege zu gehen. Aber was macht das mit diesen beiden Menschen? Kein Mensch der Welt lässt sich gerne scheiden. Endlosdiskussionen um Geld und Unterhalt, Kränkung und Wut bringen eine Prise Hass in das Verhältnis. Am Ende ist jeder der beiden Geschiedenen vermeintlich gescheitert. Man ist “gescheitert”, weil man es nicht hinbekommen hat. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Man “scheitert”, weil man es nicht geschafft hat, ein GANZES LEBEN mit einem anderen Menschen zu verbringen. Was bleibt, sind große Schuldgefühle, Sorgen und Wunden. Wie steht man jetzt vor den anderen da? Wie soll es nun weitergehen? Werde ich jemals wieder geheilt? Das ist alles schrecklich, aber leider nehmen das sehr viele nach einer Trennung bzw. Scheidung als ihre Realität wahr. Wenden wir uns nun den schönen Dingen zu.

 

Rosenbund nimmt den Wind aus den Segeln – was bleibt ist reines Glück

… und der freie Wille. Wir haben uns intensiv darüber Gedanken gemacht, warum Ehen scheitern und was man dafür tun kann, dass Paare zusammen bleiben. Das Ergebnis ist das Rosenbund-Trauungs-Konzept. Dieses setzt dort an, wo man aufgehört hat, darüber nachzudenken, weil die Ehe eben ist, was es ist: Die große Liebe als gesellschaftlicher Status, mit einem Stück Gesetzestext versehen. Der Gesetzestext, der einem zum Verhängnis werden kann, wenn man eben NICHT der Typ Mensch ist, der zufällig die “Ehe-Eigenschaften” von Geburt an mitbringt. Status: verheiratet.

Wir setzen darauf, den hohen Druck, eines lebenslangen Commitments erst gar nicht aufkommen zu lassen, sondern auf den freien Willen. Darauf, dass man sich im Rahmen einer festen Beziehung persönlich weiter entwickeln kann – ohne Druck, ohne schlechtes Gewissen, ohne dass man auf ein Gesetz Rücksicht nehmen muss.

Rosenbund bietet Trauungszeremonien, nach dem Standesamt, als Alternative zur kirchlichen Trauung oder aber auch solo als Freie Trauung. Und das ist die Kernaussage: Paare können sich vor Familie und Freunden offiziell committen und sich das versprechen, was ihre Beziehung wirklich ausmacht, auch ohne Standesamt. Dazu hat Rosenbund 13 Werte definiert, die sich das Paar individuell zusammenstellen kann. Diese Werte sind der Kern der Trauungszeremonie. Unsere Trauredner sind alle erstklassige Trauredner. Damit die Trauung auch wirklich fancy wird, sind unsere Trauredner alle TV- und Radiomoderatoren, (Synchron-)Sprecher, Entertainer und andere schillernde und authentische Persönlichkeiten. Sie moderieren die Rosenbund-Trauung und sorgen dafür, dass eure Feier die beste des Lebens wird.

Und was das Thema Partner-Absicherungen betrifft, ja, auch daran haben wir gedacht. Bei den Rosenbund-Trauungen sind private Partnervollmachen und Vorsorgedokumente obligatorisch. D.h. im Falle eines Falles, sind die Partner abgesichert und können im Namen des Partners auch handeln. Das ist übrigens bei einer standesamtlichen Trauung nicht der Fall. Hier gibt es nur die Patientenauskunft, der Rest ist nicht geregelt.

Die Versprechen kann man sich für ein Leben lang geben, aber auch für 10 Jahre oder 5 Jahre. Das Bündnis kann dann wieder verlängert werden. Ist das nicht wirklich ehrlich?

 

Für wen ist eine Rosenbund-Trauung?

Jeder soll das tun, was zu ihm passt. Rosenbund ist eine Lösung für Menschen, die sich offiziell vor Familie und Freunde committen wollen. Bei uns gibt es kein Scheitern, bei uns zählt der freier Wille. Religion, Hautfarbe, sexuelle Neigung oder Herkunft spielen keine Rolle.

Gerade Geschiedene sind oft verunsichert, ob sie es ein zweites oder drittes Mal wagen sollen. Sie können sich nun committen, ohne “Angst” zu haben, in eine verfahrene Situation zu geraten. Aber auch alle LGBT, die sich eine Zeremonie wünschen, welcome! Alle, die nicht kirchlich heiraten möchten, aber trotzdem ein Trauungs-Highlight auf der Feier haben wollen – mit oder ohne Standsamt. Rosenbund-Trauungen sind auch perfekt für Partner-Jubilare. Es ist doch klasse, wenn sich ein Paar nach 20 oder 30 Jahren noch einmal feiert und dann das gegenseitige Versprechen auffrischt. Die Anlässe können unterschiedlich sein. Unsere Leistung ist immer die gleiche: exklusiv, individuell und einfach anders. Status: Rosenbund.

Wir distanzieren uns ausdrücklich davon, anderen zu sagen, was gut oder schlecht, was richtig oder falsch ist. Wir bieten lediglich einen alternativen Partnerbund, einen neuen Beziehungsstatus.

 

Interessiert? Wir sind social

Wenn du dich für Rosenbund interessierst, dann bleibe am Ball. Like uns auf Facebook und auf Instagram. Folge unserer Philosophie. Und wenn es irgendwann so weit ist, dann melde dich bei uns. Wir beraten dich bzw. euch natürlich auch persönlich oder online. Und dann lassen wir es krachen.