Gute Neuigkeiten für alle, denen heiraten zu krass ist

Teile diesen Beitrag

Die Werte ändern sich und nicht jedes Paar möchte heutzutage standesamtlich und kirchlich heiraten. Dafür gibt es viele verschiedene Gründe. Der Wunsch nach einer offiziellen Bindung oder einem Commitment vor Familie und Freunden ist bei vielen trotzdem vorhanden. Nicht selten entstehen bei der Lebensbundfrage Konflikte, da es bis jetzt nur ein ENTWEDER – ODER gab. Bis jetzt!

Der Rosenbund ist ein zeitgemäßer Lebensbund für Paare

… die sich gerne verbünden wollen, denen heiraten aber zu krass ist. Besonders attraktiv ist das Schließen des Rosenbundes zum Beispiel für Geschiedene mit neuem Partner, für Paare, die eine Freie Trauung in Betracht ziehen, für Gleichgeschlechtliche oder für Paare, die in „Wilder Ehe“ leben.
Mit dem Rosenbund-Arrangement können sich Paare vor Familie und Freunden auf 5 Jahre, 10 Jahre oder ein Leben lang committen. Es ist mehr als nur ein Lebensbund für Paare: Er ist ein sichtbar gewordenes Lebensgefühl. Die Form dieses Partner-Lebensbundes trifft inhaltlich den Nerv der Zeit.

Hintergrund

Im Jahr 2017 wurden in Deutschland über 407.493 Ehen* geschlossen, davon ca. 10% mit Kirchlicher Trauung. Gleichzeitig wurden ca. 153.501 Ehen* geschieden. Die Dauer einer standesamtlich geschlossenen Ehe dauert im Durchschnitt ca. 15 Jahre*. 
Setzt man diese Zahlen in Relation zueinander, wird mehr als jede dritte Ehe geschieden. Als Hauptgründe werden zum Beispiel Treulosigkeit, Affären, Gewalt in der Ehe, fehlende Körperlichkeit und fehlende Gemeinsamkeiten mit dem Partner genannt. Oftmals tritt der Hass unter Noch-Eheleuten erst bei der Scheidung ein; also dann, wenn es darum geht, seine Güter zu trennen oder wenn finanzielle Dinge geklärt werden müssen. Wir kennen alle kennen den Begriff „Rosenkrieg“. So oder so, die Statistiken sprechen für sich und diese muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen.

Können sich so viele hunderttausend Paare mit ihrem Schwur vor Standesamt und Kirche so täuschen? Was steckt hinter diesem Phänomen? An dieser Stelle kann man sich im Umkehrschluss auch die Frage stellen, ob das Konzept „Standesamtliche Eheschließung“ für die Menschen unserer Gesellschaft funktioniert oder ob letztendlich nur ein „Wirtschaftsankurbelungssystem“ ist. In Anbetracht der statistischen Erhebung funktioniert dieses Konzept nur bedingt. Das Argument „Steuervorteil“ ist zunächst ein attraktiver Pluspunkt, der für eine standesamtliche Hochzeit spricht. Langfristig gesehen, „schwingt die Keule“ bei mehr als einem Drittel aller geschlossenen Ehe jedoch wieder zurück: Die Kosten der Scheidung überholen den Steuervorteil.
All diese schwierigen Themen stellen sich beim Rosenbund-Arrangement erst gar nicht. Denn dieser beruht auf realistischen Maßgaben und berührt weder Finanzen noch Verantwortung der Handlungen des Partner.

Das Wichtigste auf einen Blick

 

  • Der Rosenbund kann auf 5 Jahre, 10 Jahre oder ein Leben lang geschlossen werden
  • Die Trauredner (Rosenbund-Master) sind professionelle Sprecher, TV- oder Radio-Moderatoren, Schauspieler oder sonstige schillernde Persönlichkeiten
  • Alle Rosenbund-Master sind zertifiziert und stehen hinter dem Lebensbund-Konzept
  • Der Rosenbund verfolgt weder religiöse noch spirituelle oder sonstige politische/staatliche Ziele und ist frei von Verpflichtungen
  • Keine (rechtliche) finanzielle Verpflichtung dem Partner gegenüber
  • Keine (rechtliche) Mitverantwortung für Handlungen des Partners
  • Die Versprechen der Rosenbund-Paare werden individuell auf die bestehende und zukünftige Beziehung angepasst. Als Basis dafür dienen die 13 Rosenbund-Werte
  • Private Partnervollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügung sind fester Bestandteil
  • Als Symbol dient ein Rosenbund-Taler mit Kette, handgefertigt, 999 Silber (je Partner)

Verantwortung und Absicherung für den Partner

Private Partnervollmachten sowie Betreuungsverfügung und Patientenverfügungen sind fester Bestandteil des Rosenbund-Arrangements. Sie dienen dazu, sich und seinen Partner im Fall der Fälle abzusichern. Und Entscheidungen für den Partner zu treffen, wenn er nicht mehr in der Lage dazu ist. Bei einer standesamtlichen Trauung ist dies nicht automatisch der Fall – man erhält als Ehepartner im Krankenhaus höchstens eine Patienten-Auskunft über seinen Partner – mehr ist nicht abgedeckt. Leider wissen das nicht alle.<

Fazit

Der ROSENBUND ist ein zeitgemäßer, exklusiver und intellektueller Lebensbund für Paare, die sich vor Familie und Freunden auf einen absehbaren Lebensabschnitt committen möchten. Sie möchten in ihren Beziehungen ihre finanzielle Unabhängigkeit behalten und wissen, dass man unter die Liebe keine Unterschrift setzen kann. Ein offizielles Bekenntnis – auch ein Versprechen, aber kein Muss und keine Abhängigkeit auf lebenslänglich.

Mehr erfahren – www.rosenbund.de

Wir freuen uns auf deinen Besuch.
Dein Rosenbund-Team